Este site foi desenvolvido por Beatriz Santiloni

DER CHOR

Unser Chor entstand im 19. Jahrhundert, überstand trotzt allem das 20. und ist heute im 21. Jahrhundert noch aktiv. Wenige Jahre nach ihrer Gründung hatte die Lyra schon 150 Mitglieder aber nur sieben Sänger. Alle wollten nur an geselligen Veranstaltungen teilnehmen, doch nur wenige waren bereit, das Opfer des regelmäßigen Probebesuches auf sich zu nehmen, nicht aktiv für die Ideale, derentwegen der Verein gegründet wurde, einzutreten, so die Chronik. Doch im Laufe der Zeit wurden auch neben dem Männerchor, einen Frauen und einen Kinderchor gegründet und wir singen nun mit unserem gemischten Chor bis zu den heutigen Tagen.

Der erste Höhepunkt unserer öffentlichen Auftritte geschah im Jahre 1914, als der Chor Haydns Oratorium "Die Jahreszeiten" aufführte. Unter den Besuchern befand sich der damalige Bürgermeister der Stadt São Paulo, Dr. Washigton Luiz. In der Zeitung "O Estado de São Paulo", wurde die Aufführung als ein Ereignis bezeichnet.

Num 75 Jahrestag im November 1959 sang der gemische Chor begleitet vom städtischen Symphonieorchester unter Regie des Maestro Armando Bellardi im Teatro Municipal. Zur 80. Gründungsfeier im November 1964 und zum 85. Jahrestag im November 1969 sang der Chor begleitet von drei Solisten nochmal das Oratorium "Die Jahreszeiten" von Joseph Haydn mit dem städtischem Symphonieorchester von São Paulo unter der Gesamtleitung von Armando Bellardi im Teatro Municipal von São Paulo. Zum 90. Jahrestag 1974 wurden im Teatro Municipal Stücke von Wagner, Beethoven, Carlos Gomes und Tibor Reisner gebracht. 1979 zur 95. Jahresfeier sang der Chor in der Friedenskirche Kirchenlieder von Bach und Händel unter der Leitung Udo Ahlemeyers.

Und nun wurde die Lyra 100 Jahre alt. Der gemischte Chor mit fast 80 Sängern tritt zusammen mit dem Symphonieorchester im Teatro de Cultura Artística auf, Beethoven, Carlos Gomes, Tabor Reiner standen auf dem Programm. 1999 zum 115. Gründungstag findet das Festprogramm im Theater Paulo Autran unter der Regie unser gegenwärtigen Dirigentin Márcia Henschel statt, Im Jahre 2004 singt der Chor zur Feier der 120 Jahre im Humboldt-Theater.

Im diesen Jahren haben mehr als 20 Dirigenten den Chor geleitet, der erste, 1884, Herr August Ruppig. Es würde zu weit führen, sie alle namentlich zu nennen, aber an einige werden sich viele Sänger noch erinnern: Erich Hermes, Richard Pfütze, Albert Klein, Udo Ahlemeier, Tabor Reiner, Orlando Beyersted, Paula Cristina Monteiro und Annemarie Duwe, die auch den Frauenchor leitete und einen Kinderchor gründete. Seit über 20 Jahren leitet unsere Dirigentin Marcia Henschel, in Zusammenarbeit mit Munir Sabag, mit viel Hingebung unseren gemischten Chor. Unter den gegenwärtigen Aktivitäten heben sich die jährlichen Chortreffen und unsere Gründungtskonzerte vor.

 

In den letzten Jahren wurde unser Chor Forschungsggegenstand der Musikschule von der Universität São Paulo. Professoren waren bei uns und haben Informationen über die Geschichte des Chorgesanges in São Paulo in unserem Archiv gesucht. Dabei wurde von ihnen bestätigt, das der Lyra-Chor der älteste Chor in Aktivität in São Paulo ist. Und Ana Paula Gabriel forschte für ihre Magisterarbeit über den österreichschen Dirigent Martin Braunwieser, der in den 30iger Jahren unser Frauenchor gründete. Somit bleibt unsere hundertjährige Geschichte von der Akademie verewigt.

Heute zählt der Lyra-Chor über 30 Teilnehmer, einige Sänger und Sängerinnen sind über 70, andere über 80 Jahre. Wir dürfen nicht annehmen, dass der, der singt, es nur tut, weil es ihm gefällt. Zweifelsohne stimmt das, überlegen wir aber, in diesem Alter, wie oft hält ein kalter Abend, der Regen, eine Erkältung, den Sänger davon ab, seine Verpflichtung dem Chor gegenüber nachzukommen. Daher bedanken wir uns bei allen Teilnehmern des Chores für ihnen Einsatz, ihn am Leben sowie das Ideal aufrecht zu halten, um derentwegen die ersten Sänger 1884 den DMGV-Lyra gründeten.
 

Singen Sie gerne? Dann kommen Sie mal einfach vorbei. Wir würden uns freuen, Sie als Teilnehmer unseres Chores zu haben. Die Proben finden jeden Dienstag von 17.30 bis 19:30 Uhr statt. Wir singen vorwiegend Deutsche klassische und Volkslieder, aber auch Stücke aus dem brasilianischen Folklore.

                                                       

1/6